Urbaner Style

needle-1159835__180Mode spielt in der heutigen Zeit eine immer wichtigere Rolle. Das sieht man alleine schon an all den Instagramern und Bloggern, die sich herumtummeln. Auch im Bereich Sport wird die Mode immer wichtiger, da viele auch im Fitness-Studio top gestylt sein wollen. Beim Styling kommt es auf das Gesamtbild an, allerdings muss man immer mit seiner Lieblingskomponente beginnen. Beim Sport sollte man auf jeden Fall mit den Schuhen anfangen. Man kann kaum betonen, wie wichtig die richtigen Laufschuhe sind. Wer in der Stadt läuft, wird dies überwiegend auf Asphalt tun und bei jedem Schritt werden die 26 Knochen der Füße beim Bodenkontakt zusammengestaucht. Somit belastet jedereinzelne Schritt den Fuß. Auf einer Wiese oder weicheren Untergründen ist der Effekt nicht ganz so tragisch, weil die Federung einfach besser ist. Wenn man aber keine Dämpfung hat, müssen die Schuhe das für einen unternehmen. Im Urban Street Shop gibt es dann das passende, coole Outfit dafür: http://www.urban-street-shop.com/urban_de/about_urban_classics. Dieses kann man nicht nur beim Sport, sondern auch in seiner Freizeit tragen. Der Look passt zu fast jeder Gelegenheit. Er ist schlicht aber trotzdem cool. Dinge wie die Jahreszeit sollten aber auch immer beachtet werden. Zudem sollte man zu Beginn festlegen, welche Sportintensität man sichvornimmt. Wer nur im Sommer läuft, sollte auf atmungsaktive Kleider und Schuhe zurückgreifen. Diese haben ein netzartiges Obermaterial. Ganzjahres-Jogger sollten mehrere Schuhe und Klamotten im Schrank haben, damit sie für jede Witterung gerüstet sind. Nur wer gelegentlich joggt, braucht auch mehr Dämpfung. Dann sind die Füße das Ganze nämlich nicht gewöhnt und schon macht man schnell vieles kaputt und bekommt auf lange Sicht große Probleme. Die Schuhe dürfen beim Anprobieren auf gar keinen Fall drücken. Das Obermaterial sollte keinen Rand haben und die Knöchel sollten nicht berührt werden, weil es anders scheuern wird. Der Schuh muss gleichmäßig abrollen und sich fest schnüren lassen, damit ein ordentlicher Sitz gewährleistet ist. Wenn man Füße hat, die sehr stark schwitzen, sollte man insbesondere in der kalten Jahreszeit darauf achten, dass man passende Laufsocken zur Verfügung hat. Diese saugen die Feuchtigkeit dann schnell auf und transportieren sie ab. Laufbekleidung muss auch nicht immer eng anliegen. Gerade im Sommer sind weitere Produkte vielleicht sogar besser geeignet. Das muss aber jeder für sich entscheiden. Wichtig ist nur, dass man sich in seiner Kleidung wohl fühlt und nichts zwickt oder stört. Wer sich wohl fühlt, wird auch automatisch lieber und effektiver Sport treiben.