Die eigene Wohnung kaufen

Wer bis heute viel Geld angespart hat wird sich schon seit einigen Jahren Gedanken darum machen, wie er das Geld auch langfristig vermehren kann. In der aktuellen Wirtschaftslage geht es aber auch darum, dass man in erster Linie dafür sorgt, dass das eigene Geld nicht automatisch weniger wert wird. Die Inflation ist teilweise so hoch, dass sie die Zinsen übertrumpft. Experten streiten sich darüber wie es in den nächsten Jahren weitergeht und so ist es jedem selbst überlassen sich um seine Anlagen zu kümmern. Wer sich nicht auf die Banken verlassen möchte muss sich nach Alternativen umsehen. Gold spielt dabei immer eine Rolle, allerdings sind die Reserven diesbezüglich auch irgendwann erschöpft. Für Leute, die wirkliche eine dicke Stange Geld anlegen wollen bietet sich noch immer der Immobilienmarkt an. Eine eigene Wohnung zum Beispiel ist nicht nur eine gute Geldanlage, die ggf. sogar im Wert steigt – wenn man nicht selbst darin wohnen möchte kann man sie zudem vermieten und auch noch weitere Erlöse generieren.

bathroom-4841_640

Fakt ist aber auch, dass der Wohnungsmarkt nicht ganz einfach ist. Holt man sich nun eine bereits bestehende Wohnung und investiert etwas Geld und Arbeit für Sanierungsmaßnahmen oder gönnt man sich einen kompletten Neubau, den man dann auch im Laufe der Bauphase nach den eigenen Vorstellungen gestalten kann? Wer sich für die erste Variante entscheidet hat im Zweifel schon etwas handwerkliches Geschick, denn hier lässt sich bares Geld sparen wenn man nicht bei jeder Kleinigkeit auf einen Handwerker angewiesen ist. Das Problem bei älteren Wohnungen ist meist das Bad, welches nicht den modernen Standards entspricht. Wenn man in einer Suchmaschine allerdings die Begriffe „Badfliesen – günstig kaufen –“ eingibt wird man schnell auf die entsprechenden Seiten kommen, auf denen man günstige Angebote findet. Wenn man dann noch das nötige Geschick hat und die Fliesen selbst verlegen kann, dann kann man ggf. auch auf eine etwas teurere und schönere Variante zurückgreifen. Doch man sollte sich bei den anfallenden Kosten nicht verkalkulieren. Auf den oft schon hohen Grundpreis kommen im Laufe der Zeit noch weitere Kosten zu tragen. So ist beispielsweise ein Stellplatz oder ein Platz in der Tiefgarage in der Stadt schnell mehrere tausend Euro wert und wer ein Auto hat und nicht jeden Tag einen freien Parkplatz suchen möchte ist darauf mehr oder weniger angewiesen. Allgemein sollte man sich aber davon nicht abschrecken lassen, denn wie gesagt ist eine Eigentumswohnung eine sehr gute und vor allem sichere Anlagemöglichkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.